Der Stamm “Veit vom Berg”

Der Stamm Veit vom Berg (benannt nach Pfarrer “Veit-vom-Berg”) entstand aus einer Pfadfindergruppe, die 1912 im CVJM Neustadt a.d. Aisch gegründet wurde. Die Pfadfinderarbeit in Diespeck, bzw. früher in Neustadt a.d. Aisch, zählt damit zu einer der ältesten in Deutschland.

Bis zur Fusion zum, der Christlichen Pfadfinderschaft (CP), des Evangelischen Mädchenpfadfinderbundes (EMP) und des Bundes Christlicher Pfadfinderinnen (BCP) zum “Christlich-Evangelischen-Großverband” Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (kurz: VCP), war der “Stamm Veit vom Berg” Teil der Christlichen Pfadfinderschaft (CP).

Seit Anfang der 80er Jahre, ist der Stamm nicht mehr in Neustadt/Aisch sondern in Diespeck im alten Mesnerhaus beheimatet. Abgesehen von einem kurzen Loch Anfang dieses Jahrtausends, gab es fast durchgehend aktive Gruppen vor Ort. Seit seiner Reaktivierung 2009 durch Gerd Hahn, konnte der Stamm wieder auf ca. 50 aktive Mitglieder wachsen.

Seit dem Jahr 2011 besitzen wir ein neues Stammeswappen, das angelehnt an unsere Kirchen(gemeinde) St. Johannis in der rechten Seite dWappen_von_vvb2en Taufstein unserer Kirche führt und in der linken Seite, die durchlöcherte Bibel unseres Namenspatrons, Pfarrer Veit-vom-Berg. Eingerahmt wird das Wappen in den Gemeindefarben, weiß links und grün rechts. Seit demselben Jahr präsentieren wir uns auf unseren Internetseiten für Ehemaligen, Eltern und Interessenten.

Außerdem wurde im Jahr 2013 zur finanziellen Unterstützung und rechtlichen Absicherung des Stammes ein Förderverein gegründet. Im Anschluss an das neu geschaffene Stammeswappen beschloss das Stammesthing 2014 auch die (Wieder-) Einführung von “Heiß oder Kalt” als Stammeslied.

Die größte Umbruch der lezten Jahrzehnte erfolgte allerdings im Jahr 2016, als das Stammesthing im November 2016 beschloss den Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder aufgrund inhaltlicher Differenz zu verlassen und zum 1.1.2017 der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands e.V. (einem Nachfolgebund der alten Christlichen Pfadfinderschaft) beizutreten. Dort gehören wir seitdem zum Gau “Hohenstaufen” in der Landesmark “Schwaben”.

Geführt wird der Stamm heute durch einen jährlich gewählten Stammesführer Hand in Hand mit den anderen Ämtern und Akelas/Meutenführern (der sog. Führerrunde). Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiter finden Sie hier.

Jakob Hahn
Stammesführer (2012- heute)